Freitag, 1. Mai 2015

„Was zu viel ist, ist zuviel!“ / #Stoffabbau



Ein Sprichwort was wohl jedem bekannt sein dürfte. 

Kennt ihr es auch? Man schaut ein wenig im Internet herum und dann stößt man wie zufällig auf das neuste Angebot von Stoffhändlern. Sofort fängt mein Gehirn an wie wild zu arbeiten. Innerhalb kurzer Zeit liefert mir mein kreatives Köpfchen fertige Dinge aus eben diesen Stoffen, in fast realen Bildern, währenddessen mein Blutdruck in rasendem Tempo ansteigt! Vollgepumpt mit Glückshormonen scrolle ich mich durch das Stoffregal. Und dann passiert es fast wie von allein: der Warenkorb füllt sich in rapider Geschwindigkeit. Zum Glück erwache ich noch im richtgem Moment und drücke das allesentscheidende Kreuzchen oben rechts in der Ecke! 

NEIN, nichts kaufen, ich habe genug Stoff! Aber ich würde ja sooo gerne und es gibt ja auch 20%. NEIN ich habe mehr als genug! Das Regal ist voll, es quillt fast über! In solchen Momenten bekomme ich dann richtige gewissensbisse. Und genau in solch einem Moment habe ich  entschieden: Ich kaufe keinen Stoff mehr, solange bis mindestens die Hälfte (besser noch mehr) meiner Stoffe aufgebraucht ist. Und damit meine ich nicht nur Stoffreste! Nein ich meine auch jener dieser Stoffe die ich unbedingt haben musste und die seither im Regal liegen. 



Um die Sache noch effektiver und auch spannender zu machen habe ich mir überlegt: das ich ausschließlich Material verwende, welches ich zu hause habe. Das heißt: Ich darf keine Materialien und auch keine Schnittmuster oder ähnliches dazu kaufen. Das wird sicher manchmal etwas schwer werden und ich werde im­pro­vi­sie­ren müssen, aber das macht es ja gerade aus.  
Ich freue mich schon drauf.  Und deswegen geht es auch gleich los. Ich habe so viele Leder- und Stoffreste die nicht größer sind als 20cm x 20cm. Und die schreien förmlich nach: Täschlein und Taschen. Und davon kann man ja nie genug haben, wie ich finde.





Ich bin sehr gespannt, was sich alles ergeben wird. Ideen, Schnittmuster und SoWasBrauchIchAuch-Listen gibt es zu genüge. Jetzt brauche ich nur noch etwas Muse und Zeit und dann…werde ich wohl bald eine Menge genähter Sachen zu zeigen haben… seit ihr gespannt? Ich bin es…

 Bis Sonntag, mit den ersten Ergebnissen. Schönen Abend noch und eine Gute Nacht.  

Kommentare:

  1. Na, da bin ich mal gespannt, was du so zaubern wirst! Deine zusammen gelegten Stoffe lassen schon einiges erahnen. Hab viel Spaß! Das Wetter ist perfekt zum drinnen werkeln. Alles Liebe von Susan

    AntwortenLöschen
  2. willkommen im club der vorratsverwerter, ich mach das jetzt schon seit 2 jahren und noch immer ist genügend stoff und material vorhanden. viel spass bei deinem stoffabbau(bei mir gibts auch wollvorrat ;-))) bin schon gespannt auf deine tollen täschchen.

    schönes entspanntes wochenende
    lg elfriede

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über eure Kommentare