Sonntag, 3. Mai 2015

Stoffabbau Teil 1



Zack Zack Zack!!!! 6 Taschen sind fertig! Das ging ganz flott!  Zum einen weil ich erst wieder alles zugeschnitten habe und ich dann einfach nur drauf los nähen musste und zum anderen weil das Wetter eh schlapp macht und es gar nicht schlimm war, dass ich drinnen bleiben musste. Und ganz nebenbei sind meine Leder-, Stoffreste)  nun FAST aufgebraucht. Herrlich! Nur wirklich leerer ist es in mein Stoffregal dadurch nicht geworden. Aber dafür voller im Taschen und Täschchen Schrank. Wenn ihr mich fragt: ein guter ANFANG!!!


Materialien die ich benutzt habe:
·         Stoff und Lederreste (alle max. 25cmx25cm groß)
·         Reißverschlüsse
·         Alte Gürtel
·         Hohlnieten
·         Kein Schnittmuster alles frei nach Schnauze *grins*


Und das ist dabei herausbekommen



 Vier Kleine Täschlein für Kosmetik, Stifte , Reiseapotheke oder was auch immer. Ich finde davon kann man niemals genug haben. Ich hab so ein Täschlein auch gerne in meiner großen Tasche, damit ich dort nicht ewig,in den Tiefen nach meinem Lippenbalsam oder den Kopfschmerztabletten suchen muss. Was nicht selbst gebraucht wird, wird vergeben.






 Herr Rübchen hatte noch dieses tollen braune Leder. Daraus habe ich mir (manche werden sagen WIEDERMAL) zwei Umhängetaschen genäht.

Ja, ich habe mir schon viele Taschen genäht. Aber mit der Zeit werden die eigenen Ansprüche was das Nähen und die daraus entstehenden Dinge angeht, höher. Genau aus diesem Grund gibt es bei mir NOCH immer nichts zu erstehen, weil ich einfach denke das es noch nicht genug ist. Liebe steckt allemal drinnen, in jedem einzelnen Werk! Aber ich möchte auch Qualität anbieten können. Wenngleich ich der Meinung bin das man schon sehen darf, das es handgemacht ist.



Sie haben für mich genau die richtige Größe,sind ganz schlicht ohne viel chichi und haben zudem tolle Gurte aus alten Ledergürteln bekommen. Hach , dass wars. ERSTMAL

Ich habe hier schon drei Schnittmuster liegen mit denen es weiter gehen soll. Soll ich euch verraten welche?  Ja gut: Ich werde Einkaufstaschen nähen, Große, kleine, falltbare, für die Handtasche, fürs Auto. Und mit diesen zieht auch ein neuer Vorsatz bei mir ein: Ich werde keine Einkaufstüten mehr kaufen!!
Ich möchte die HipBag von Schnabelina ausprobieren. Ich glaube im Urlaub kann ich soetwas gut gebrauchen. Und dann werden hoffentlich noch viele kleine Geldbeutelchen wie diese hier entstehen. Für die ich wiederum wunderbar die anfallenden Stoffreste der vorher genannten Dinge aufbrauchen kann .Toll wa? Naja so oder so ähnlich hab ich es mir zumindest vorgenommen. 

Zwischendurch möchte und muss ich auch noch mal in den Garten gehen und das schöne Wetter genießen.Ich bin gespannt wann ich euch Teil 2 des Stoffabbaus zeigen kann!

Bis dahin, lasst es euch gut gehen.
Liebe Grüße, Sabrina

Kommentare:

  1. Ja, da ist doch eine schöner als die andere!
    Haste ganz toll gemacht! Hier ist das Wetter auch zum Verschlafen, schrecklich! Dann bin ich mal auf Deine Einkaufstaschen gespannt. Ich nehme auch schon lange keine Tüten mehr! Die Taschen gibt es bei mir im Geschäft für kleines Geld. Sie sind auch praktisch, hübsch und enorm belastbar! Besser als jede Plastiktüte!
    Viel Spaß Dir weiterhin!
    Alles Liebe von Ssuan

    AntwortenLöschen
  2. Die Taschen sind wirklich hübsch geworden. Den Garten solltest Du unbedingt genießen, denn es regnet ohnehin an so vielen Tagen.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über eure Kommentare