Sonntag, 17. Mai 2015

Ade Plastiktüten




Manchmal seid ihr ja recht Hilfreich! Zum Beispiel wenn man mal wieder mehr als gewollt gekauft hat und das alles nun doch nicht zum Auto oder in´s Haus getragen bekommt. Dann reicht ein Griff unter das Fließband der Kasse und zack hat man ein – mal schnell tragen Helfer- die Plastiktüte. Wenn es Papiertüten gibt, habe ich immer die genommen und diese dann zu hause für den Papiermüll weiterbenutzt. Stoffbeutel gibt es ja auch, werden einige von euch denken, auch diese hab ich hin und wieder gekauft. Aber wenn man mal ehrlich ist greift man doch immer zu den Plastiktüten. Sind ja auch billiger. Auch beim Einkaufsbummel bekommt man in jedem Geschäft (wenn man nicht sagt „ich packe das hier mit rein“ eine Plastiktüte. Warum hat man da nicht einfach eine dabei? Mir geht es nicht allein um das Plastik, denn da müsste man erstmal und vorallem an ganz anderen Stellen ansetzen. Mir geht es auch darum das man ständig Geld ausgibt für etwas was nicht sein müsste. Und deswegen begleiten mich ab sofort diese Einkaufstaschen.


Eigentlich nur die zwei aus dem hellen Stoff (welche ganz nebenbei auch meine zwei Favoriten sind) Die andere in der Mitte hat meine Schwester gestern Abend schon entführt „ ich wusste schon warum ich keinen Korb oder keine Tüte mitgenommen habe“ sagte sie schon im Gehen.   


Den Schnitt für die Taschen bekommt ihr hier. Sie sind wirklich schön, es passt ordentlich was rein und sie sind RuckZuck genäht. Und ganz nebenbei haben sie in meinem Stoffregal ordentlich Platz geschaffen! Drei dieser Taschen liegen noch unter der Nadel und werden evtl. heute fertig gestellt. Eine davon hat sich schon die Mama gesichert. Und dann geht es an die kleinen Geldbeutel. Auf die freue ich mich schon ganz besonders. Denn ich habe so viele kleine Stoffrester die sich dafür hervorragend eignen werden.

Bei Emma startet am Montag auch der Frühjahrsputzt im Stoffschrank. Dort werde ich mich gleich einreihen. Zusammen macht es doch viel mehr Spaß und ist zugleich sooo motivierend. Vielleicht habt ihr anderen Nähliesen ja auch Lust mitzumachen. Schaut doch mal bei ihr vorbei.
 So zum Abschluss habe ich noch ein Foto meines Lieblingsplatzes im Garten.
  Gerade jetzt am Morgen und am späten Nachmittag  ist es dort am schönsten. Dort hat man eigentlich immer Sonne.
Seht ihr das gelbe Schild da hinten rechts in der Ecke? Dieser Teil (und noch ein weiterer) meines Gartens steht unter Naturschutz. Hier darf ich nicht eingreifen. Das heißt: kein Rasen mähen, keine Unkräuter Beikräuter entfernen oder sonstiges. Dieses fleckchen Erde bleibt von mir unberührt und ist somit ein ganz wichtiger Lebensraum für viele Tierchen. Und außerdem habe ich bei der Größe des Gartens einfach keine Lust noch ein weiteren Hang zu pfegen, da kommt mir das Schild doch gerade recht  ;-)

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die Woche.

Bis später, Sabrina

Kommentare:

  1. Guten Morgen!
    Die Taschen gefallen mir sehr, sehr gut! Danke für die tolle Idee...mein Stofflager könnte auch wieder einmal eine radikale Abmagerungskur vertragen.
    LG
    LiSa

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen Sabrina, tja, den Tüten geht es eh bald an den Kragen! Wenns geht ,nehme ich auch immer Taschen oder Körbe mit zum Einkaufen...Tolle Idee von Dir. Deine Eule ist cool! Zuviel ist eben nicht immer besser.....Alles Liebe von Susan

    AntwortenLöschen
  3. Also das mit den Plastiksackerln ist wirklich so eine Sache. Ich denke mir auch des Öfteren, warum habe ich keines von zu Hause mitgenommen. Finde Deine Idee wirklich klasse!!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über eure Kommentare