Samstag, 18. Juli 2015

Die Beeren sind los / Marmeladenvariationen

Heute, wie vor langer Zeit versprochen, gibt es ein paar Marlmeladen /Konfitüren/ Gelee Variationen. 
Im Garten gab und gibt es ja nun allerhand zum verkochen. Und solltet ihr keinen Garten haben, in der Obst und Gemüseabteilung des nächsten Supermarktes ist bestimmt was zu finden. Ich war schon fleißig. Habe den Vorratsschrank wieder aufgefüllt, verschenkt und zum Teil schon wieder vernascht. 

Die Beerensaison hat begonnen. Für mich einer der schönsten Zeiten im Garten. Und seit letztem Jahr gibt es da in meinem Garten einiges zu holen. klick Es ist wahrlich ein Glücksgefühl durch den Garten zu schlendern und die Beeren zu ernten. Was nicht gleich vom Strauch in den Mund wandert landet in oder auf dem Kuchen oder im Marmeladentopf.

Und dabei solltet ihr wirklich mal mutig sein und nicht immer die gleichen Rezepte machen. Es gibt Kombinationen auf die man so nie gekommen wäre, wie hier. Die sich dann aber als die neue Lieblingsmarmelade entpuppen. Freilich wird es auch mal so sein, dasss es euch nicht so schmeckt, aber dann kann man es ja immernoch verschenken. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und was mir nicht schmeckt kann dem Nachbarn ja schmecken. Es gibt soo viele tolle Rezepte. Ich werde euch nun ein paar aufschreiben.

Ich hoffe ihr findet das passende Rezept für euch und wenn nicht probiert es trotzdem aus. Ich gehe jetzt davon aus das ihr alle wisst wie man Marmelade kocht. Früchte vorbereiten, zusammen mit Gelierzucker (ich bevorzuge 2:1) aufkochen, evtl pürieren, min 3 Minuten köcheln lassen, Gelierprobe, abfüllen...na ihr wisst Bescheid oder?

 Stachelbeer mit Kiwi

  • 500g Kiwis
  • 400g grüne Stachelbeeren
  • 1pck Zitronensäure
  • 500g Gelierzucker 2:1

Stachelbeere Holunderkonfitüre

  • 1kg grüne Stachelbeeren 
  • 1pck Zitronensäure
  • 50ml Hollersirup
  • 500g Gelierzucker 3:1

Rote Stachelbeeren mit Mohn

  • 800g rote Stachelbeeren
  • 200ml Traubensaft rot
  • 1-2 EL Mohnkörner
  • 500g Gelierzucker 3:1 

Stachelbeermarmelade mit MINZE

  •  1kg Stachelbeeren
  • 500g Gelierzucker 2:1
  • ein paar blätter Minze fein gehackt

Rotes Gelee

  • 1kg Johannisbeeren
  • 500g gelierzucker 2:1
Für den Saft : Johannisbeeren ca. 10 Minuten kochen durch ein feines Sieb (oder mit Tuch ausgelegt), den Saft abfangen. Dann wie gewohnt weitermachen.  

Johannisbeergelee mit Zitronenthymian

  • 1kg Johannisbeeren (Saft)
  • 4 Stängel Zitronenthymian
  • 500g Gelierzucker 2:1
  • Thymianblättchen abstreifen und erst kurz vor dem Abfüllen unter den Gelee rühren (nicht mitkochen)  

Ananas - Johannisbeer Fruchtaufstrich

  • 950ml Johannisbeersaft (aus schwarzen und roten Beeren gekocht)
  • 300g Ananas 
  • 500g super Gelierzucker  

Schwarze Johannisbeerkonfitüre mit Rum

  • 1kg Johannisbeeren
  • 500g Gelierzucker
  • 3 EL Rum

Schwarz Rotes Johannisbeergelee 

  • 1l Saft von schwarzen und roten Johannisbeeren
  • etwas Zitronensäure
  • 1kg Gelierzucker 1:1 oder 500g 2:1

Schwarze Johannisbeeren mit Apfel

  • 550g schwarze Johannisbeeren
  • 300g Äpfel (geschält und zerkleinert)
  • 100ml Wasser oder Apfelsaft
  • 1pck Zitronensäure
  • 500g gelierzucker 2:1

Schwarzes Johannisbeergelee mit Minze

  • 1liter schwarzer Johannisbeerssaft 
  • ein paar Blätter Minze, zerhackt
  • 500g Gelierzucker 2:1


 Und nun: Liegt es an euch. Ich würde mich sooo sehr freuen wenn ihr mir erzählt was ihr nachgekocht habt und wie es euch mundet. Lasst mir doch ein Kommentar da. Denn die sind wie der gelierzucker in der Marmelade... 

Viel Spaß beim experimentieren, seit mutig!

Eure Sabrina

Quellen: Chefkoch.de / Kochbar.de /Zeitschrift sowie Buch - Mein Landrezept Eingemachtes/ Dr. Oetker Marmeladen Konfitüren und Gelees/ Dr. oetker alles selbst gemacht

Kommentare:

  1. Hmmm. liebe Sabrina,
    sind ja leckere Rezepte drunter!
    Da werd ich bestimmt was von ausprobieren :-)
    Ganz viele liebe Sommergrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabrina, da läuft einem ja das Wasser....
    Was es doch für herrlich leckere Früchte gerade gibt! Und ich bin ganz verliebt in Deine Thymiankugeln, hach wie würzig das duften mag.....
    Zum Schleierkraut kann ich soviel nicht sagen, es mag wohl lockeren,sandigen Boden und nicht zuviel Sonne! Meins steht in mobilen Töpfen- immer dem Schatten nach...
    Eine feine Sommerwoche wünscht Dir Susan

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sabrina,

    so viele Möglichkeiten, hast du die alle gemacht?
    Bei gab es klassisch Erdbeere letzte Woche. Auch immer gut. LG Sibylle

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über eure Kommentare